blank

Karrierecoach

Die Reflexion einer Absolventin der Entwicklungs- und Karrierecoach Ausbildung bei Kröber Kommunikation

Meine Motivation zur Ausbildung

Ich arbeite in einem Großkonzern im Personalbereich. Zu meiner täglichen Arbeit gehören u.a. Mitarbeiterentwicklung und Mitarbeiterförderung. Nicht selten habe ich Mitarbeiter:innen im Gespräch, die sich weiterentwickeln wollen aber das eigene Ziel aus den Augen verloren haben.

Wir diskutieren gemeinsam mit den Mitarbeitenden und mit den Führungskräften, wo die Reise hingehen soll aber wissen wir denn nun wirklich was einer anderen Person gut tut? Und welche Tätigkeiten ihr Spaß machen? Nicht immer … Nach den Gesprächen sollten sich die Mitarbeiter:innen mit ihrer Weiterentwicklung, den Zielen und Vorstellungen dazu auseinandersetzen aber wie?

Genau da möchte ich mich einbringen und den Mehrwert durch meine Ausbildung stiften. Ich möchte genau solche Mitarbeiter:innen begleiten, die auf der Suche nach ihrem Ziel sind. Das war meine Motivation für die Ausbildung: Methoden und Tools zu erlernen und meinen Coachingkoffer weiter zu füllen mit gezielten Tools und Methoden für Karriere- und Weiterentwicklung.

blank

Karrierecoaching

Ein Karrierecoach soll Menschen im Beruf wirksam unterstützen.
Ein Coaching in Sachen Karriere sollte deutlich über den Blick auf den Lebenslauf und die Ermittlung formal gegebener Fähigkeiten und Kompetenzen hinausreichen.
Die Frage dabei soll lauten: „Was will ich und weshalb will ich dies?“ und welche meiner Ressourcen und Fähigkeiten können mich dabei unterstützen.


Coaching ist eine freiwillige, zeitlich begrenzte und individuelle Begleitung von Menschen, die sie darin unterstützt berufliche oder private Ziele zu erreichen. In meiner Haltung als Coach bin ich neutral und absichtslos meinen Klienten und Klientinnen gegenüber. Es geht nicht darum, Menschen in eine bestimmte Richtung zu drängen, von der ich der Meinung bin, dass sie gut für sie ist. Als Coach gehe ich vielmehr davon aus, dass mein Gegenüber über alle Ressourcen und Fähigkeiten verfügt, selbst eine gute Lösung zu entdecken. Als Coach ist mir Offenheit und Flexibilität wichtig.


Meine Wahrnehmungen offen anzusprechen, auch Emotionen einen Raum zu geben und zu spüren, was mein Gegenüber in diesem Moment benötigt.

Durch systemische Fragen, den Einsatz von Coaching-Tools und -Methoden sowie Impulsen möchte ich gezielt neue Perspektiven eröffnen, so dass Klienten und Klientinnen die passende Lösung und konkrete Schritte für eine gewünschte Veränderung entwickeln können und die Möglichkeit haben, zu reflektieren.


Berater:innen verfügen über einen Wissensvorsprung oder spezifisches Branchen- und Fachwissen, das es ihnen ermöglicht, anderen Menschen – ohne dieses Wissen – einen Rat zu geben, ihnen ihr Wissen zu vermitteln oder ausgearbeitete Lösungen zu einer Problemstellung zu präsentieren. Als Coach bin ich der Experte für den Prozess zur Lösungsfindung, jede:r Klient:in hat die Expertise für sich und sein Leben. Im Coaching geht es also weder um das Trainieren bestimmter Fähigkeiten, noch um eine Beratung durch Vermittlung von Fach- oder Expertenwissen.

In meiner Coachingausbildung habe ich eine Vielfalt an Methoden und Tools fürs Karriere- und Entwicklungscoaching gelernt und mein Coaching Know-how gut vertieft und erweitert.

Fazit

Ich bin froh, dass ich mich für diese Weiterbildung entschieden habe. In der Weiterbildung habe ich zahlreiche Tools und Methoden fürs Entwicklungs- und Karrierecoaching gelernt und so meinen Toolkoffer gut gefüllt. In der Ausbildung konnte ich auch meine Stärken, Interessen und Werte im beruflichen Kontext sehr gut reflektieren. Ich bin am Anfang von meiner Reise und gespannt wo es noch hingeht.

 

 

O. S., Personalabteilung, Absolventin Entwicklungs- und Karrierecoach

weitere Beiträge

login

Willkommen zurück bei

Kröber Kommunikation

Du hast noch keinen Teilnehmer-Account oder hast dein Passwort vergessen?