KROeBER Kommunikation
Menu

Die neueste Generation NLP

 

Die neueste Generation NLP arbeitet mit der Interaktion dreier Intelligenzen.

 neue generation nlp dilts

 

 Der „cognitive mind“ steht für die intellektuellen Fähigkeiten und unser Urteilsvermögen.

Der „somatic mind“ steht für die Körperintelligenz und das  Gewahrsein im eigenen Körper.

Der „field mind“ ist der Raum, die Information und die Energie die durch Beziehungen und Interaktionen von Einzelpersonen in einem System entsteht.

Seminarinhalte

  • Zentrierung & Öffnung zum „field mind“
    Ziel ist es, den „cognitive mind“ mit dem „somatic mind“ in Einklang zu bringen und aus
    der daraus resultierenden Zentriertheit sich mit dem „field mind“ zu verbinden und die
    Intelligenz dieses „field minds“ zu nutzen.
  • Das „Inner Game“ und das „Outer Game“
    Manchmal triggern Ereignisse im Außen in uns unangenehme Gefühle. In der neuen
    Generation NLP geht es nicht darum diese wegzumachen, sondern diese Gefühle als
    sinnvoll anzuerkennen, willkommen zu heißen und aus einer Zentriertheit heraus zu betrachten.
    Dies wird dazu führen, dass man selbst in schwierigen Situationen Höchstleistung abrufen kann.
  • Der Berufung folgen anstatt nur Ego-Ziele erreichen wollen
    Manche Menschen verlieren den Glanz in Ihren Augen, weil Sie nur noch Ego-Ziele verfolgen.
    Der eigenen Berufung zu folgen, also den Ruf zu hören, wie Robert Dilts es sagt, kann diesen
    Glanz wieder zurück bringen. Um diesen Ruf wieder zu hören werden wir die Interaktion zwischen
    den drei Intelligenzen „cognitiv, somatic und field-mind“ nutzen.
  • Arbeit mit Belief-Bridges
    Dem Ruf zu folgen bedeutet auch die Komfortzone zu verlassen und bereit zu sein über die
    Schwelle zu gehen. Oft halten uns jedoch Gedanken in der Komfortzone zurück.
    Mit dem NLP Format „Belief-Bridges“ eröffnen wir den Weg über die Schwelle aus der
    Komfortzone und beginnen unserem Ruf zu folgen.

Voraussetzungen*

Vorkenntnisse in NLP oder systemischem Coaching

Abschluss

Für die zwei Tage gibt es eine Teilnahmebescheinigung.

Für Teilnehmer mit entsprechenden Zugangsvoraussetzungen* kann dieses Seminar für die
erforderlichen 18 Tage der Practitioner-Ausbildung angerechnet werden. 

Trainer

UlrichBuehrle2016TheWork 200x200

 

 

 

 

 

 

 

Ulrich Bührle ist Lehrcoach, DVNLP und ist Haupttrainer
unserer NLP-Practitioner und NLP-Master Ausbildungen.

Dauer

2 Tage

Hier geht es zu den Terminen und zur Anmeldung.

Weiter zum NLP-Practitioner