Systemische Organisationsentwicklung/Change Management (SHB)

Ausbildung mit Steinbeis Hochschul-Zertifikat!

Der angemessene Umgang mit Veränderung ist eine Schlüsselkompetenz. Überall laufen Veränderungsinitiativen: Etablieren einer neuen Produktlinie am Markt, Gewinnen neuer Kundengruppen, Selbstorganisierte Teams, Agiles Projektmanagement, Agile Führung, Einführung neuer IT-Systeme, Optimieren eines Geschäftsprozesses, Globale Netzwerke und virtuelle Teams, Fusion zweier Unternehmen, Umgang mit der Überalterung der Belegschaft, Entwicklung einer nachhaltigen Strategie, bessere Kooperation im Top Management-Team.

Diese Initiativen finden in Unternehmen und Non-Profit-Organisationen in immer schnelleren Zyklen und oft gleichzeitig statt. Veränderung ist nicht mehr zeitlich begrenzt sondern wird zu einem permanenten Prozess.

Die Umwelt von Organisation ist zunehmend volatil, unsicher, komplex und ambivalent. Darauf gilt es sich einzustellen. Auf eine Organisation treffen jedoch nicht unbedingt alle diese Faktoren gleichzeitig zu. Bei der Entwicklung von Unternehmen rücken daher passgenaue, aktuelle Vorgehensweisen für Transformation in den Fokus:

  • Arbeiten mit Zielbildern und Zielkorridoren bei Volatilität,
  • Umsicht und Erzeugen von Verstehen bei Unsicherheit,
  • Klarheit für den jeweils nächsten Schritt bei Komplexität,
  • Agilität der Organisation bei Ambivalenz.

Systemische Methoden sind hierbei sehr wirkungsvoll.

Damit Sie als Führungskraft oder Berater ein professionelles, wirksames Change Management etablieren können, ist es wichtig Hard-Fact-Themen und Soft-Fact-Themen gleichzeitig im Blick zu haben. Das bedeutet, dass die „klassische“ Trennung von systemischer Prozessberatung und reiner Expertenberatung, von Change Management und klassischer Unternehmensberatung zunehmend aufgehoben und beide Beratungsarten miteinander verknüpft werden müssen. Für Sie als Berater oder Führungskraft ist es nicht unbedingt nötig, beides perfekt zu beherrschen. Sie sollten jedoch beide Beratungsarten verstehen und miteinander verbinden können.

Ausbildungsziele

In Verlauf dieser praxisorientierten Ausbildung lernen Sie, wie Sie

  • eine systemische Grundhaltung einnehmen
  • sich in Ihrer Rolle reflektieren und positionieren
  • mit systemischen Methoden & Tools Organisationen bei der Gestaltung von Organisationsentwicklung und Change Management Projekten beraten
  • die Menschen in der Organisation im Veränderungsprozess begleiten
  • und dabei gleichzeitig mit Experten, Fachberatern, Unternehmensberatern eng zusammenarbeiten
  • oder auch selbst zu bestimmten Themen als Experte auftreten können

So entstehen für Ihre internen und externen Kunden integrierte und stimmige Lösungen.

Zielgruppen

Unsere OE/Change-Ausbildung richtet sich an Führungskräfte, interne und externe Organisationsentwickler, Personalentwickler, Projektleiter, HR-Verantwortliche sowie Fach- bzw. Expertenberater, Unternehmensberater, die (auch) die systemische OE/Change Beratung verstehen und in Ihre Arbeit integrieren wollen.

In der Ausbildung konzentrieren wir uns auf das „große Bild“ in Organisationen. Wir fokussieren vor allem die Veränderungsthemen auf den Ebenen Gesamtorganisation und Team. Hier sind komplexere Systemzusammenhänge zu berücksichtigen als bei Einzelberatung / Coaching.

In Vorträgen werden aktuelle Themen (z.B. gesellschaftlicher Wandel, Diversity) vertieft und deren Auswirkung auf die Veränderungsprozesse in Organisationen beleuchtet.

Lehr- und Lernmethoden

Zusammenhänge, theoretische Hintergründe, Methoden und Tools werden durch kurze Inputs eingeführt oder durch Lerndialoge gemeinsam erarbeitet. Die praktische Anwendung erfolgt direkt durch Arbeiten an Echtfällen aus der Praxis der Teilnehmer und der Trainer. Das Gelernte wird von Ihnen als Teilnehmer in Ihrem eigenen ausbildungsbegleitenden Praxisprojekt erprobt. In Peer Groups haben Sie zwischen den Modulen die Gelegenheit, Methoden und Tools einzuüben oder sich im Teilnehmerkreis gegenseitig zu Praxisfällen zu beraten. Die Ausbildung bietet auch Raum für Selbsterfahrung, regelmäßige Reflexion (allein und in der Gruppe) sowie gegenseitiges Feedback. Durch die vielfältigen branchenübergreifenden Erfahrungs- und Wissenshintergründe der Teilnehmer, die aktiv in die Ausbildung eingebracht werden, entsteht ein Wissensnetzwerk, von dem Sie als Teilnehmer auch nach der Ausbildung noch profitieren werden.

Die systemischen Basistechniken werden im Verlauf der Ausbildung sehr kompakt vorgestellt und gleich in komplexen Beratungsübungen eingesetzt. Daher sind Vorkenntnisse, z.B. durch eine NLP-Practitioner oder Coach-Ausbildung für die Teilnehmer von Vorteil.

Mit einer Prüfung, in der Sie als Teilnehmer Ihre neu erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten zeigen, und einer Gesamtreflexion zu Ihrem Lernprozess schließt die Ausbildung ab.

Ablauf und Inhalte der Ausbildung

Die Ausbildungsgruppe: Kennenlernen und erste gemeinsame Erfahrungen

  • Die Ausbildungsgruppe: Kennenlernen und erste gemeinsame Erfahrungen
  • Organisation: Institut, Ausbildung und Prüfungsleistungen
  • Organisationsentwicklung / Change Management Beratung: Orientierung und Begriffsklärung
  • Prozess- oder Expertenberatung? Beides!
  • Einstieg: Was ist eigentlich systemisch?
  • Einsatzfelder von OE-Change Beratern & Rollen in der OE-Change-Beratung
  • Das große Bild verstehen: Auftragsklärung in der Organisation

Diagnose in der Organisation

  • Einstieg in den Change-Prozess 
  • Organisationsdimensionen
  • Dynamiken im Veränderungsprozess
  • Diagnose-Perspektiven: Harte und weiche Faktoren
  • Analog Arbeiten mit Metaphern, Bildern, Skulpturen
  • Systemische Diagnose-Tools
  • Aufstellungen als Diagnosemethode
  • Kulturdiagnose mit Spiral Dynamics – Graves Modell

Orientierung, Zielfindung und Strategie

  • Systemische Strategieentwicklung
  • Visionen gestalten
  • Strategische Stossrichtungen, Ziele und Maßnahmen erarbeiten
  • Großgruppeninterventionen
  • Was ist hier eigentlich los? Hypothesenbildung im Beraterteam
  • Schlaufengang – Veränderung in unsicheren Zeiten
  • Veränderungsarchitekturen entwickeln

Gruppendynamik, Teamentwicklung, Interventionsdesign

  • Dynamiken in Arbeitsgruppen und Teams
  • Rollen im Team
  • Teamberatung – Teamentwicklung
  • Aufstellungselemente in der Arbeit mit Teams
  • Agilität, Selbstorganisation und Führung
  • Intervisionsdesigns entwickeln
  • Aufbau einer Feedback-Kultur
  • Evaluation in der Qualitätsentwicklung und -sicherung

Innovation und Lernen in der Organisation

  • Innovationskulturen und deren Werte
  • Dem Neuen offen begegnen
  • Individuelle Stärken für Innovation in Teams und Organisationen nutzen
  • Gestalten von Innovationsprozessen in Unternehmen
  • Informations-, Kommunikationskultur und Führung mit Spiral Dynamics
  • Lernende Organisation
  • Einführung einer Kooperationskultur

Macht, Emotionen und die eigene Rolle

  • Dimensionen von Macht
  • Umgang mit Macht: Rolle des Beraters, Rolle der Führungskraft
  • Machtspiele und Positionierung in Organisationen
  • Mit Kopf, Herz und Bauch: Verstand, Emotionen und Intuition im Veränderungsprozess
  • Mit der Energie gehen – Widerständen positiv begegnen
  • Als OE-Change-Berater Konfliktbearbeitungen einleiten
  • Konfliktdiagnosegespräche führen
  • Der Blick zurück – Feedback zur Ausbildung & Reflexion individueller Lernprozesse
  • Der Blick nach vorn – Netzwerk & Meine nächsten Schritte als OE/Change Berater
  • Projekt-Präsentationen
  • Abschlussfeier

Zertifizierung durch KRÖBER Kommunikation und die Steinbeis Hochschule Berlin (SHB)

Diese Ausbildung ist von der Steinbeis Hochschule zertifiziert und stellt einen Zertifikatslehrgang der Hochschule dar. Daher erhalten Sie bei erfolgreichem Abschluss zusätzlich zum Zertifikat von KRÖBER Kommunikation das Steinbeis Hochschul-Zertifikat der Steinbeis Hochschule Berlin!

Das Trainerteam

Marion Michels (Ausbildungsleiterin): Systemische Organisationsberaterin, ISBW, Lehrtrainerin, DVNLP, Diplom-Betriebswirtin, BA, Diplom-Inf.wiss., Lehrbeauftragte für Information Consulting, HTW Chur, Schweiz.
Eigene Führungserfahrung in Top Management und Teams von Wirtschaftsunternehmen.
Berät mit Begeisterung Unternehmen im Spannungsfeld “Menschen – Prozesse – IT-Systeme”.

Peter Schmidt
Systemischer Organisationsberater, Gestalttherapeut, Wirtschaftsassistent, Gastdozent an der Munich Business School. Training und Beratung in Innovations- und Veränderungsprozessen. Langjährige Erfahrung als Führungskraft.

Ulrich Bührle
Pädagoge, Lehrtrainer, DVNLP, Lehrcoach, DVNLP Prozessberater Trainer BKI – Byron Katie, Mitglied der AFK im DVNLP (Aus- und Fortbildungskommission bis 11/2013)

Sven Lundershausen
Master of Business Consulting, Master of Arts (in Personalentwicklung), Dipl.-Verw.-Wirt (FH), Systemischer Business Coach (SHB), Freiberuflicher Berater, Coach, Moderator, Trainer und Fachbuch-Autor. Organisations-, Personal-, Team-, und Persönlichkeitsentwicklung.

Zeitplan

Zeitaufwand
Systemische Organisationsentwicklung und Change Management (SHB)
TageStunden
Seminartage20160
Intervision1,2510
Projektarbeit3,7530
Erstellen einer Präsentation0,756
Gesamt25,75206