KR÷BER Kommunikation
Menu

Gesundheitsmanager

Ausschnitt Bambus Version 2 - Strategisches Gesundheitsmanagement -

Ausbildung mit Steinbeis Hochschul-Zertifikat

Die Ausbildung schlie√üt bei erfolgreichem Abschluss mit dem Titel "Manager f√ľr betriebliche Gesundheitsf√∂rderung- und Entwicklung (SHB)" mit dem Steinbeis Hochschul-Zertifikat ab.

 

Gesundheit in Unternehmen strategisch verankern, systematisch fördern und effektiv managen

Unternehmen stehen vor neuen gesundheitlichen Herausforderungen wie komplexeren Arbeitsanfor-derungen, zunehmender Digitalisierung und den Folgen des demographischen Wandels. Gesunde, leistungsf√§hige und leistungsbereite Mitarbeiter sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor f√ľr eine zukunftsbewusste Weiterentwicklung der Organisation.

Das klassische, oft rein regulatorische Betriebliche Gesundheitsmanagement reicht hier nicht aus. Um Gesundheit erfolgreich und nachhaltig im Unternehmen zu verankern, ist eine Anbindung an die strategische Unternehmensf√ľhrung und die Vernetzung mit den relevanten betrieblichen Prozessen erforderlich.

 Strategisches Gesundheitsmanagement lohnt sich

Ein strategisch angelegtes Gesundheitsmanagement wird zu einem echten Wettbewerbsvorteil und rechnet sich. Studien belegen: Unternehmen, die systematisch in Gesundheitsmanagement investieren, erzielen einen positiven "return on investment (ROI)" und leisten damit einen wichtigen Beitrag zu ihrem wirtschaftlichen Erfolg!

Eine unkoordinierte Gesundheitsf√∂rderung mit diversen Einzelma√ünahmen, die nicht konsequent an die Unternehmensstrategie angebunden ist, bleibt hier deutlich hinter den positiven Erwartungen und M√∂glichkeiten zur√ľck.

*) siehe iga.Report 28 (iga Initiative Gesundheit & Arbeit: Wirksamkeit und Nutzen betrieblicher Gesundheitsf√∂rderung und Pr√§vention ‚Äď Zusammenstellung der wissenschaftlichen Evidenz 2006 bis 2012) 

Der Gesundheitsmanager im Strategischen Gesundheitsmanagement ‚Äď Fit f√ľr die Zukunft

Sie interessieren sich, Gesundheit im Unternehmen zu verbessern, Sie suchen nach effektiven Tools und Methoden zur betrieblichen Gesundheitsf√∂rderung, und es ist Ihnen wichtig, Gesundheitsmanagement unter strategischen Aspekten gut im Unternehmen zu verankern? Dann werden Sie in unserer Ausbildung zum Gesundheitsmanager von KR√ĖBER Kommunikation f√ľndig!

Denn wir vermitteln nicht nur das Know-how zu den Grundlagen der betrieblichen Gesundheitsförderung sondern alles, was ein Gesundheitsmanager im Strategischen Gesundheitsmanagement heute braucht:

1. Ein starkes Fundament mit den Methoden und Tools des klassischen Betrieblichen Gesundheitsmanagements, speziell im Hinblick auf die betriebliche Gesundheitsförderung und

2. das Handwerkszeug f√ľr ein Strategisches Gesundheitsmanagement hin zu einer ¬Ľresilienten Organisation¬ę. 

Strategisches Gesundheitsmanagement ‚Äď Die ¬Ľresiliente Organisation¬ę

Eine gute, vorausschauende Unternehmensf√ľhrung beh√§lt die bedeutenden Trends im Blick, die die Marktentwicklung und die Arbeitswelt dauerhaft stark beeinflussen. Die Personal- und Organisationsentwicklung ist hier aufgerufen, daraus konkrete Ma√ünahmen abzuleiten und ins Unternehmen zu bringen. Nicht anders darf ein Strategisches Gesundheitsmanagement agieren. Die aktuellen Themen Digitalisierung und Arbeitswelt 4.0, demografische Entwicklung und Wertewandel werden in der Ausbildung genauso behandelt wie innovative Ans√§tze in der Gesundheitsf√∂rderung.

Die Ausbildung vermittelt Grundlagen und Wissen zu k√∂rperlichen, psychischen und sozialen Aspekten der Gesundheitsf√∂rderung. Der Resilienz-Forschung zur Folge sind Kommunikation und Interaktion im Unternehmen Erfolgsfaktoren der Gesundheitsf√∂rderung. Die Schl√ľsselkompetenzen zum Gesundheitsgerechten F√ľhren liegen uns von KR√ĖBER Kommunikation somit besonders am Herzen. 

 

Ausbildungsschwerpunkte

 

Das klassische Betriebliche Gesundheitsmanagement

Sie erhalten einen breiten √úberblick √ľber alle Themengebiete, die zum klassischen Betrieblichen Ge-sundheitsmanagement z√§hlen und k√∂nnen so eine effektive Vernetzung im Unternehmen mit allen Beteiligten herstellen und f√∂rdern. √úber Gastexperten lernen Sie zus√§tzlich Best Practice-Beispiele und erprobte Vorgehensweisen kennen.

Gesundheitsförderung - Von der Arbeitsfähigkeit zur Unternehmensorganisation

Menschen m√ľssen und wollen heute immer l√§nger arbeiten. Dabei spielen Gesundheit und Arbeitsf√§higkeit eine entscheidende Rolle. Eine moderne betriebliche Gesundheitsf√∂rderung bietet hier ein breites Spektrum an pr√§ventiven und proaktiven Ma√ünahmen und Programmen an.

In der Ausbildung lernen Sie konkrete Ma√ünahmen und Methoden der betrieblichen Gesundheitsf√∂rderung kennen ebenso wie die weiteren Aspekte der Arbeitsf√§higkeit: Qualifizierung, Werte und Einstellungen und welchen Einfluss die F√ľhrungs- und Unternehmenskultur hat.

Strategisches Gesundheitsmanagement ‚Äď Die ¬Ľresiliente Organisation¬ę

Eine gute, vorausschauende Unternehmensf√ľhrung beh√§lt die bedeutenden Trends im Blick, die die Marktentwicklung und die Arbeitswelt dauerhaft stark beeinflussen. Die Personal- und Organisationsentwicklung ist hier aufgerufen, daraus konkrete Ma√ünahmen abzuleiten und ins Unternehmen zu bringen. Nicht anders darf ein Strategisches Gesundheitsmanagement agieren. Die aktuellen Themen Digitalisierung und Arbeitswelt 4.0, demografische Entwicklung und Wertewandel werden in der Ausbildung genauso behandelt wie innovative Ans√§tze in der Gesundheitsf√∂rderung.

Die Ausbildung vermittelt Grundlagen und Wissen zu k√∂rperlichen, psychischen und sozialen Aspekten der Gesundheitsf√∂rderung. Der Resilienz-Forschung zur Folge sind Kommunikation und Interaktion im Unternehmen Erfolgsfaktoren der Gesundheitsf√∂rderung. Die Schl√ľsselkompetenzen zum Gesundheitsgerechten F√ľhren liegen uns von KR√ĖBER Kommunikation somit besonders am Herzen.

Systematisch und planvoll zum Gelingen 

Gute Konzepte und Ideen helfen wenig, wenn deren Einf√ľhrung im Unternehmen stockt oder gar scheitert. Gutes Projektmanagement versetzt Sie in die Lage, Schritt f√ľr Schritt sowohl ein neues Gesundheitsmanagementeinzuf√ľhren als auch ein bestehendes Gef√ľge optimieren und ausbauen zu k√∂nnen. Im Rahmen der Ausbildung erlernen Sie anhand eines Praxisprojekts Methoden und Vorgehensweise, wie Sie die Einf√ľhrung zum Erfolg bringen k√∂nnen.

Zielgruppen

Unsere Ausbildung zum Gesundheitsmanager richtet sich an 

  • Fach- und F√ľhrungskr√§fte, die einen strategischen Ansatz des Gesundheitsmanagements in ihrer Organisation erfolgreich einf√ľhren oder weiterentwickeln wollen,
  • HR-Verantwortliche, denen eine gesundheitsorientierte F√ľhrungs- und Organisationskultur ein Anliegen ist und die systematisch die Organisation hier auf ein neues Niveau bringen wollen,
  • Interne und externe Organisationsberater, die ein Unternehmen hin zur "resilienten Organisation" professionell beraten und begleiten wollen.

 

Lehr- und Lernmethoden

Zusammenh√§nge, theoretische Hintergr√ľnde, Methoden und Tools werden durch kurze Inputs einge-f√ľhrt oder durch Lerndialoge gemeinsam erarbeitet. Die praktische Anwendung erfolgt direkt durch Arbeiten an Echtf√§llen aus der Praxis der Teilnehmer und der Trainer. Das Gelernte wird von Ihnen als Teilnehmer in Ihrem eigenen ausbildungsbegleitenden Praxisprojekt erprobt. In Peer Groups haben Sie zwischen den Modulen die Gelegenheit, Methoden und Tools einzu√ľben oder sich im Teilnehmerkreis gegenseitig zu Praxisf√§llen zu beraten.

In Expertenvorträgen erfahren Sie zusätzlich, wie wichtige Themen des klassischen Betrieblichen Ge-sundheitsmanagement in der Praxis umgesetzt werden.

Durch die vielf√§ltigen branchen√ľbergreifenden Erfahrungs- und Wissenshintergr√ľnde der Teilnehmer, die aktiv in die Ausbildung eingebracht werden, entsteht ein Wissensnetzwerk, von dem Sie als Teil-nehmer auch nach der Ausbildung noch profitieren werden.

Mit einer Präsentation, in der Sie als Teilnehmer Ihre neu erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten zeigen, und einer Gesamtreflexion zu Ihrem Lernprozess schließt die Ausbildung ab.

 

Lernmodule

Modul 1 (3 Tage )

Grundlagen des klassischen Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM)/ Rolle des Gesundheitsmanagers im Strategischen Gesundheitsmanagement

Modul 2 ( 3 Tage )

Mit Strategischem Gesundheitsmanagement zur resilienten Organisation

Modul 3 ( 2 Tage )

Einf√ľhrung, Optimierung und Weiterentwicklung eines BGM-Konzepts / Erfolgreiches Projektmanagement

Modul 4 ( 3 Tage) 

Resilienz und Selfcare - Die eigene psychische Widerstandskraft stärken

Modul 5 (2 Tage)

Kommunikation - Der Schl√ľssel zum Erfolg

Modul 6 ( 2 Tage)

Abschluss-Präsentation

 

Trainerteam

Marion Wandke (Ausbildungsleiterin): Wirtschaftsinformatikerin (FH), Heilpraktikerin f√ľr Psychotherapie, Psychologische Beraterin in Unternehmen, Beraterin f√ľr Strategische Organisationsentwicklung und Changemanagement, zertifizierte Projektmanagement-Fachfrau (GPM Deutsche Gesellschaft f√ľr Projektmanagement)

Langj√§hrige F√ľhrungs- und Managementt√§tigkeit im Bereich Organisationsentwicklung und Projektmanagement

Pia Immler
Business-Trainerin (SHB Steinbeis-Hochschule Berlin), Systemischer Business-Coach (SHB),
Team-Coach (SHB), Horse-Assistet-Coach, NLP-Master, DVNLP

Karin Patzel-Kohler
Lehrcoach (DVNLP), Systemischer Coach (dvct zertifiziert), Lehrtrainerin (DVNLP), Moderatorin,
Beraterin f√ľr Organisationsentwicklung und Change Management, Yogalehrerin

Malaika Albrecht
Dipl.-Wirtschaftsjuristin (FH), Business Coach (FU Berlin) und Business Trainerin (SHB) mit langj√§hriger Erfahrung im Personalwesen in der freien Wirtschaft sowie  F√ľhrungserfahrung

Sowie Gastexperten aus der Praxis

Dauer der Ausbildung:

15 Präsenztage
plus 2 Übungstage (Peergroup) Zeiten frei wählbar,
plus 3 Projekttage eines eigenen Gesundheitsf√∂rderungsprojekts, Zeiten frei w√§hlbar

insgesamt 20 Tage

Weitere Informationen:

Seminar- und Ausbildungs-Termine
pdfInfoblatt zum Downloaden